NEWSLETTER
Jetzt abonnieren
und profitieren.
  • Infos zu offenen Einsätzen
  • Wissenswertes über Interteam
  • hilfreiche Tipps
  • 3 bis 4 mal jährlich
JETZT ANMELDEN

FÜR EINE VERBESSERTE ERNÄHRUNGSSICHERHEIT VON KLEINBAUERNFAMILIEN IN NICARAGUA

Im Rahmen des Clusters «Ernährungssicherheit» arbeitet INTERTEAM mit einer Vielzahl von zivilgesellschaftlichen Organisationen wie dem nationalen Kleinbauernverband und seinen regionalen Sektionen, Genossenschaften, Kooperativen und NGOs zusammen und fördert diese fachlich und/ oder finanziell.

Land

Nicaragua

 

Projektort/e

Departemente Matagalpa, Estelí, Jinotega, Madriz und Nueva Segovia in Nicaragua (nördliche Trockenzone)

 

Themenbereich

Verbesserte Ernährungssicherheit

 

Projektdauer

2017 - 2020

Hintergrund/ Ziel

Nicaragua ist das zweitärmste Land Lateinamerikas und aufgrund seiner geografischen Lage dem Klimawandel besonders stark ausgesetzt. Extreme Wetterphänomene (Hurrikane, Tropenstürme, lange Dürren) häufen sich und tragen zu einer Verschärfung der Situation bei. Die ohnehin von Armut betroffene Bevölkerung (mehrheitlich Kleinbauernfamilien) in der Projektregion leidet unter der Verschlechterung der Ernährungssicherheit.


Die Armut ist auf verschiedene Ursachen zurückzuführen (ungerechte Agrarstruktur, falsche Anbautechniken oder kaum vorhandene Kenntnisse über Wertschöpfungsketten). Als einziger Ausweg für ein besseres Leben galt den Kleinbauern oftmals die Migration in die Städte oder ins Ausland. Mit seinen Projektaktivitäten will INTERTEAM die Ernährungssicherheit von Kleinbauernfamilien verbessern und den Menschen in ihren Heimatdörfern innerhalb der Projektregion neue Lebensperspektiven eröffnen.

Zielgruppe

12’000 Kinder und Jugendliche bzw. 3’000 kleinbäuerliche Familienbetriebe
 

Projektaktivitäten

  • Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit mit organischen Materialien, Stärkung von Saatgutbanken mit örtlich angepasstem (klimaresistentem) Saatgut
  • Nachhaltige (kooperative) Bearbeitung von Wertschöpfungsketten (Bohnen, Kaffee, Holz)
  • Erfahrungsaustausch und Weiterbildung mit lokalen Partnern
  • Fachliche Beratung, Schulung und Weiterbildung von lokalen Mitarbeitenden
  • Aufbau einer internen Mitgliederdatenbank mit Angaben zu Aussaaten und Ernten und Verbesserung der internen Kommunikation beim nationalen Bauernverband (UNAG Central)
  • Umsetzung von nachhaltigen Ansätzen zur Anpassung der kleinbäuerlichen Tierhaltung an den Klimawandel

 

Partnerorganisationen

Im Rahmen des Clusters «Ernährungssicherheit» arbeitet INTERTEAM mit einer Vielzahl von zivilgesellschaftlichen Organisationen wie dem nationalen Kleinbauernverband und seinen regionalen Sektionen, Genossenschaften, Kooperativen und NGOs zusammen und fördert diese fachlich und/ oder finanziell. 
 

INTERTEAM-Fachleute

Schweizer und lokale Fachleute unterstützen und begleiten die Umsetzung der Projektaktivitäten fachlich, bilden lokales Fachpersonal weiter und stehen den Partnerorganisationen und ihren jeweiligen Zielgruppen beratend zur Seite.

 


 

Was lokales Saatgut konkret bewirkt – Kleinbauern erzählen

Die junge Kleinbäuerin Fátima Ivania aus dem Departement Madriz ist stolz! Dank dem neuen Saatgut-Projekt von INTERTEAM kann sie täglich ihre Felder bepflanzen und so ihrem Kind eine ausreichende Ernährung und eine Zukunft ohne Hunger sichern.

Um zu überleben, hätte der Kleinbauer Anastacio Hernandez wegen dem Klimawandel fast sein Land und seine Familie verlassen müssen. Doch dank der Unterstützung von INTERTEAM und dem Kleinbauernverband, leiden er und seine Familie heute nicht mehr an Hunger. Für die kommenden Dürren sind sie gewappnet. Anastacio hat wieder Hoffnung geschöpft auf ein besseres Leben ohne Armut - dafür mit grossen Zielen.

Kontakt

Bei Fragen zu den Projekten können Sie sich jederzeit an mich wenden!

 

Sebastian Bockrath

Institutionelles Fundraising, Projektfinanzierung

T  41 367 90 34

bockrath(a)interteam.ch

Projektbeschrieb

Finanzierung

Das Projekt wird durch die Medicor Foundation und den Migros Unter-stützungsfonds gefördert.