NEWSLETTER
Jetzt abonnieren
und profitieren.
  • Infos zu offenen Einsätzen
  • Wissenswertes über Interteam
  • hilfreiche Tipps
  • 3 bis 4 mal jährlich
JETZT ANMELDEN

Einsatz von Ivana Camacho

Beruf

Erziehungswissenschaftlerin, Psychopädagogin (MA)

 

Einsatzland

Bolivien

 

Einsatzort

La Paz

 

Einsatzdauer

01. Januar 2019 - 31. Dezember 2019

Einsatz

Ivana Camacho ist diplomierte Erziehungswissenschaftlerin, mit einem Master in klinischer Psychopädagogik und besucht zurzeit einen weiteren Masterstudiengang in «Planung und Evaluierung von Erziehungsprojekten». Zudem verfügt sie über weitreichende Erfahrungen u.a. in der Entwicklung von didaktischen Materialien und Frühförderprogrammen bis hin zur Implementierung von inklusiven Bildungsprogrammen.

 

Ivana Camacho koordiniert in der Abteilung für Chancengleichheit gemeinsam mit weiteren INTERTEAM-Fachleuten in Sucre, Potosí und Cochabamba die Umsetzung des virtuellen Kursangebotes. Sie begleitet die 120 Kursteilnehmenden als Dozentin, betreut Abschlussarbeiten und praktischen Projekte. Um den Kurs langfristig abzusichern, nimmt sie Kontakt zu Fortbildungsorganisationen auf, um mit ihnen Möglichkeiten für Kooperationen auszuloten.

 

Ivana Camacho setzt sich mit INTERTEAM dafür ein, dass Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrpersonen in Bolivien lernen, konstruktiv mit negativen Gefühlen und Konflikten umzugehen und positive Lebensperspektiven entwickeln.

Partnerorganisation "Abteilung der Gemeindeverwaltung von La Paz, Koordination der Politik für Chancengleichheit"

Beim «Gobierno Autónomo Municipal de La Paz, Dirección de Coordinación de Políticas de Igualdad» handelt es sich um die «Koordination der Politik für Chancengleichheit», eine direkt dem Bürgermeister von La Paz unterstellte Abteilung der Gemeindeverwaltung. Sie setzt Aktivitäten zur Stärkung von Frauen, ein Programm für schwangere Jugendliche und junge Mütter, Präventionsmassnahmen gegen sexuelle Gewalt, sowie das «Programm 50/50» um. Letzteres richtet sich an Kinder und Jugendliche, Eltern und Lehrpersonal und dient dem Zweck, Konflikte zu lösen und positive Lebensperspektiven zu entwickeln.

 

Zurzeit arbeitet die Gemeindeverwaltung von La Paz an der Umsetzung eines virtuellen Kursangebotes für Lehrpersonen, Sozialarbeiterinnen und –arbeiter und andere Personen, die in anderen Landesteilen mit Kindern arbeiten.