NEWSLETTER
Jetzt abonnieren
und profitieren.
  • Infos zu offenen Einsätzen
  • Wissenswertes über Interteam
  • hilfreiche Tipps
  • 3 bis 4 mal jährlich
JETZT ANMELDEN

Einsatz von Harold Albornoz

Beruf

Diplom-Psychologe mit diversen Aufbaustudiengängen

 

Einsatzland

Bolivien

 

Einsatzort

Cochabamba

 

Einsatzdauer

01. April 2018 – 31. Dezember 2018

Einsatz

Harold Albornoz ist Diplom-Psychologe, mit Aufbaustudien u.a. in systemischer, klinischer Therapie, Gemeindepsychologie sowie Kinderrechten und Sozialpolitik. Durch vielfältige Tätigkeiten bei diversen, teils internationalen Organisationen, verfügt er über beinahe 30 Jahre wertvolle Arbeitserfahrung. Diese bildet eine gute Voraussetzung für seine Tätigkeiten bei Wiñay Pacha. Dort ist seine Hauptaufgabe, den Transfer der Modelle der Organisation zu den städtischen Kinderrechtsbüros, Frauenberatungsstellen und Polizeieinheiten in zehn Munizipien des Departements Cochabamba zu koordinieren. Zu diesem Zweck unterstützt er unter anderem die Zusammenstellung von Schulungsmaterialien und die Weiterbildung von rund 100 lokalen Fachpersonen.

 

Harold Albornoz setzt sich dafür ein, dass Polizeidienststellen sowie städtische Kinderschutzbüros und Frauenberatungsstellen neue kulturell angepasste Methoden der Gewaltprävention in ihr Angebot aufnehmen.

Partnerorganisationen "Wiñay Pacha"

Wiñay Pacha ist eine kleine Nichtregierungsorganisation im Munizip Sacaba. Ziel der Organisation ist es, über die Förderung der Gesundheit und der Menschenrechte der Bevölkerung ein gesundes Leben zu ermöglichen. Wiñay Pacha erreicht dies, durch psychosoziale Betreuung und soziale Bildungsprogramme, welche jeglicher Form von Gewalt vorbeugen. Die Organisation legt grossen Wert auf die Integration von Kindern und Jugendlichen in ihre Aktivitäten.

 

Wiñay Pacha fokussiert sich auf indigene Gemeinden. Dort wird dank der Organisation bereits Gewaltprävention und Opferbegleitung mit den gemeindeeigenen Ressourcen betrieben. Die Aktivitäten von Wiñay Pacha ergänzen rechtliche Anstrengungen für weniger Gewalt. Da die eigenen kulturellen Werte aufgenommen werden, erhöht sich die Motivation der Gemeinden, sich gegen Gewalt zu engagieren. Winãy Pacha arbeitet zudem eng mit staatlichen Stellen zusammen.

 

Die aktuelle Herausforderung besteht darin, das von Wiñay Pacha angewandte Modell auf andere Munizipien zu übertragen.