Senkung des Gewaltniveaus und Förderung des gewaltfreien Umgangs in Bergarbeiterfamilien

INTERTEAM unterstützt unseren lokalen Partner CEPROMIN mit einem finanziellen Beitrag und personell durch den Einsatz von Schweizer und lokalen Fachleuten.


Land

Bolivien

 

Projektort/e

Potosí

 

Themenbereich

Gewaltprävention und Opferbegleitung

 

Projektdauer

01. Oktober 2017 - 30. September 2020

Hintergrund/ Ziel

Der Bergbausektor in Potosí erlebt derzeit wirtschaftlich eine Krise, da Mineralvorkommen zurückgehen und kaum alternative Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen. 2‘000 Familien (rund 6% der Bevölkerung Potosís) leben am Fuss des Cerro Rico, dem wichtigsten Abbaugebiet der Stadt. Der Sektor ist geprägt vom Machismo. Mit der Wirtschaftskrise wird eine Zunahme von innerfamiliärer Gewalt und Konflikten erwartet. Aufgrund der Entfernung zu Schulen, fehlender Infrastruktur und der Isolierung sind besonders jene Frauen gefährdet, die mit ihren Kindern an den Eingängen der Minen leben und die Materialien der Bergarbeiter bewachen («Guardas»). Laut Auswertungen der städtischen Anlaufstelle für Frauen (SLIM), die Opfer von Gewalt werden, bezogen sich zwischen 30% und 40% der Anzeigen im Jahr 2016 auf Täter aus dem Bergarbeitermilieu.

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer aus Bergarbeiterfamilien.

 

Projektaktivitäten

  • Durchführung von Gruppentreffen und Schulungsworkshops für die Bergarbeiterfamilien zu den Themen Gendergerechtigkeit und Rollenmuster
  • Identifizierung von Gewaltfällen sowie Beratung/ Begleitung von Gewaltopfern (ggf. in Zusammenarbeit mit staatlichen und privaten Stellen)
  • Schulung und Ausbildung von Frauen und Jugendlichen zur Gesetzeslage in Bezug auf die Prävention innerfamiliärer Gewalt (MultiplikatorInnen)
  • Durchführung von Schulungskursen für Männer zur aktiven Genderarbeit und Gewaltprävention
  • Sensibilisierung der Bergarbeiterfamilien im Rahmen von regelmässigen Radiosendungen, Informationsständen und Aktionstagen

 

Partnerorganisation

Das Centro de Promoción Minera (CEPROMIN) trägt zu einer gerechten, inklusiven, solidarischen Gesellschaft bei, in die Menschen die gleichen Chancen haben, um in Würde zu leben und die materiellen und menschlichen Ressourcen für eine nachhaltige ganzheitliche Entwicklung optimal eingesetzt werden.

 

INTERTEAM-Fachperson

Die INTERTEAM-Fachleute Hannah-Lina Schütz und Miguel Villafranca unterstützen und beraten CEPROMIN bei der Umsetzung der Projektaktivitäten; so z.B. bei der Erstellung und Anwendung von Präventionsmaterial und der Sensibilisierungs- bzw. Medienarbeit.

Projektbeschrieb

Kontakt

Bei Fragen zu den Projekten können Sie sich jederzeit an mich wenden!

 

Sebastian Bockrath

Institutionelles Fundraising, Projektfinanzierung

T  41 367 90 34

bockrath(a)interteam.ch