NEWSLETTER
Jetzt abonnieren
und profitieren.
  • Infos zu offenen Einsätzen
  • Wissenswertes über Interteam
  • hilfreiche Tipps
  • 3 bis 4 mal jährlich
JETZT ANMELDEN

Nicaragua – Improved Food Security

In Nicaragua INTERTEAM is committed with its partner organizations to the improvement of food security for 12.000 children and youths.

 

Climate change is affecting everyone and everywhere. However, Nicaragua is a country with high exposure to the effects of climate change due to its geographical location in Central America. Especially in the ecologically fragile dry zone in the North of Nicaragua, an increase of poverty by insufficient nutrition can be observed.

 

Farmers families are suffering through climate change

Especially hard hit by climate change are famers families. The precarious conditions of poverty in which peasant families have to live in, are especially detrimental to their children. Family structures are changing since parents that are seeking work are forced to even leave their country. Alternatively children have to go to work and cannot attend and conclude school or formal training.

 

How can climate change adaptation be enabled in Nicaragua?

Farmers can survive only with fertile land. In order to change land into land fertile again, farmers  need new skills and knowledge on ecological and sustainable farming methods. Small scale producers need as well access to seed that is adapted to the climate change. Integration into the local economy is also of vital importance for farming families. With all these measures, farmers can increase their production, diversify and generate even more income.

 

INTERTEAM supports tangibly

This is precisely where the work of INTERTEAM and its partner organizations takes action:

  • With the depolyment of qualified experts as well as the complemetary financial support, new concepts, methods and techniques are tested and disseminated – e.g.,  sustainable land management and food production.  
  • INTERTEAM and the regional farmers association develop and maintain locally adapted seed banks and is marketing of agriculture produce from their harvests.
  • Thanks to the development of a regional exchange platform for food security, common approaches and climate change adaptation strategies can be promoted, contextualised and shared.
  • In focus is as well the relationship between humans and their environment. Such ideas are taught to children and youth.
  • The challenges of climate change are of major concern to this generation. This intervention will sensitize and motivate to ascertain their own future in sustainable ways.

 

Numerous poverty-affected children and youth are benefitting from all these measures.

Deployment Region

INTERTEAM is active in the tropical arid zone in the North of Nicaragua; especially in the regions of Madriz, Las Segovia, Estelí, Jinotega and Matagalpa.

Contact

Wilfried Leupolz

Country Programme Director Nicaragua

 

 

Norman Alfaro

Deputy Country Programme Director Nicaragua

norman.alfaro(a)interteam.ch
 
Melvin Pavón Laguna
Deputy Country Programme Director Nicaragua

Anschriftsadresse:

INTERTEAM

Cooperantes para el intercambio
Hotel Colón 1c. al sur, 2 1/2 c. al este, Casa No.14

Colonial Los Roble, 2da. etapa

Managua, NICARAGUA

Current Development Workers in Nicaragua

Fachperson
Debora Büchi

Beruf
Primarlehrerin, Landschaftsarchitektin

Einsatzort
Managua

Haupt-Partnerorganisation
Red de Reservas Silvestres Privadas de Nicaragua (RSP)

Einsatzdauer
1. Januar 2016 - 31. Dezember 2018

Fachperson
Norvis Vásquez

Beruf
Agronom

Einsatzort
Somoto

Haupt-Partnerorganisation
Instituto de Promoción Humana (INPRHU) und UCA-Miraflor

Einsatzdauer
1. August 2015 - 31. Juli 2019

Fachperson
Stefan Kunz Büchi

Beruf
Landschaftsplaner

Einsatzort
Managua

Haupt-Partnerorganisation
UNAG und Red de Reservas Silvestres Privadas de Nicaragua

Einsatzdauer
1. Januar 2016 - 31. Dezember 2018

Fachperson
Judith Häfliger

Beruf
Sozialwissenschaftlerin

Einsatzort
Matagalpa

Haupt-Partnerorganisation
Asociación para la Diversificación y el Desarrollo Agrícola Comunal (ADDAC)

Einsatzdauer
1. August 2015 - 31. Dezember 2018

Fachperson
Martin Jann

Beruf
Geschäftsführer, Jurist, Kommunikationsspezialist, Planer, Projektleiter

Einsatzort
Jinotega

Haupt-Partnerorganisation
Universidad del Norte de Nicaragua (UNN)

Einsatzdauer
01. Oktober 2017 – 31. August 2019

Fachperson
Marisela Benavides

Beruf
Agraringenieurin

Einsatzort
Estelí, Somoto, Ocatal

Haupt-Partnerorganisation
Unión Nacional de Agricultores y Ganaderos de Nicaragua (UNAG)

Einsatzdauer
15. Januar 2017 – 31. Dezember 2020

Fachperson
Lesly Buezo

Beruf
Agraringenieur, MA ländliche Entwicklung

Einsatzort
Estelí, Somoto, Ocatal

Haupt-Partnerorganisation
Unión Nacional de Agricultores y Ganaderos de Nicaragua (UNAG)

Einsatzdauer
15. Januar 2017 – 31. Dezember 2020

Fachperson
Irene Weber

Beruf
Betriebsökonomin FH

Einsatzort
Estelí

Haupt-Partnerorganisation
ASDENIC

Einsatzdauer
01. Mai 2018 – 30. April 2021

 


 

Current projects in Nicaragua

Projekttitel
NIC - Ernährungssicherung und Anpassung an den Klimawandel durch lokales Saatgut

Land
Nicaragua

Projektort/e
Departemente Estelí/ Madriz/ Nueva Segovia

Projektdauer
2017 - 2020

Projekttitel
NIC - Für höhere Einkommen von Kleinbauernfamilien

Land
Nicaragua

Projektort/e
Departemente Estelí/ Madriz/ Nueva Segovia

Projektdauer
2017 - 2020

Who are the cooperation partners of INTERTEAM in Nicaragua?

Cluster-Approach in Nicaragua

The Cluster-Strategy of INTERTEAM

The Cluster Graphics provide information about the organizations that are supported and strengthened by INTER TEAM at what levels and networked. This broad intervention creates sustainable and effective aid for food security of farming families and their children.

Partnerorganisationen in Nicaragua im Überblick

Lokale Partner (mit Kurzbeschreibungen)

 

UNAG Central - Unión Nacional de Agricultores y Ganaderos de Nicaragua Central (Makro Ebene)

Die UNAG Central ist der Zusammenschluss der Kreisbauernverbände, die auf Ebene Departemente tätig sind. Die zentrale Aufgabe ist neben der Koordinierung der Kreisverbände, die koordinierte Einführung von BPAE (gute landwirtschaftliche Praktiken) in der nördlichen Trockenzone Nicaraguas, die Stärkung des Programmes PCAC (von Bauer zu Bauer) und die politische Vertretung der Bauernfamilien.

 

RSP - Red de Reservas Silvestres Privadas de Nicaragua (Makro Ebene)

Der Verband der privaten Waldreservate hat sich zum Ziel gesetzt, in seinen 84 Parks in Nicaragua die Biodiversität zu erhalten. Dies erfolgt über den Schutz der artenreichen Gebiete und deren Weiterentwicklung. Das heisst, neben dem Naturschutz spielen der Ökotourismus und die nachhaltige Lebensmittelproduktion aus der Region eine wichtige Rolle. Darüber hinaus werden mit dem Programm „Aula Verde“ (Grünes Schulzimmer) insbesondere Kinder und Jugendliche für den Wert der Waldreservate und der Natur allgemein sensibilisiert.

 

ADDAC - Asociación para la Diversificación y el Desarrollo Agrícola Comunal (Meso Ebene)

Die nicaraguanische Organisation setzt sich seit mehr als 25 Jahren für eine umweltschonende Landwirtschaft, für ein gestärktes Selbstbewusstsein der Kleinbauern und für eine bessere Vermarktung ihrer Produkte ein. Sie will damit die Ernährungssicherheit erhöhen und zum Umweltschutz beitragen. Nicaragua ist stark vom Klimawandel betroffen und die Bauernfamilien in der Region um Matagalpa sind derzeit herausgefordert ihre Produktion an Hitze und Trockenheit anzupassen. Zu diesem Zweck bietet ADDAC Kleinbauern Weiterbildung, persönliche Beratung auf dem Hof sowie Mikrokredite für die Landwirtschaft an.

 

Cafenica - Asociación de Cooperativas de Pequeños Productores de Café de Nicaragua (Meso Ebene)

Cafenia ist eine Vereinigung von Kooperativen, welche kleinbäuerliche Kaffeeproduzenten fördert. Das gesamte Netzwerk betreut über 10‘000 Kleinbauernfamilien. Cafenica berät und unterstützt die Kooperativen bei der Stärkung ihrer Marktposition sowie bei der Modernisierung verschiedenster Prozesse. Zudem setzt sie sich für Gleichberechtigung sowie für mehr Transparenz und professionelle Qualitätskontrollen ein.

 

ASDENIC - Asociación de Desarrollo Social de Nicaragua (Mikro Ebene)

ASDENIC, eine Organisation für soziale Entwicklung, ist im Norden Nicaraguas tätig. ASDENIC bietet Fortbildungsprogramme und technische Beratung für Gemeindeverantwortliche, Landwirte und -wirtinnen sowie Kleinunternehmer und -unternehmerinnen an. Ziel ist die wirtschaftliche und soziale Verbesserung der unterstützten Gruppen. Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit liegt in der Förderung aller Gesellschaftsschichten im Zugang zu Information und neuen Technologien. ASDENIC geniesst einen guten Ruf, da sich die Organisation erfolgreich seit 25 Jahren in den Bereichen Technologie, Innovation, Wasser, Ernährungssicherheit und Biolandwirtschaft im trockenen Norden Nicaraguas engagiert.

 

UNAG - Unión Nacional de Agricultores y Ganaderos der Departemente Estelí, Madriz, Nueva Segovia (Mikro Ebene)

Die UNAG der genannten Departemente sind Kreisverbände, die für ihre Mitglieder (z. B. Bauernfamilien, Kleinproduzenten) lokales Saatgut und die Erschliessung von Absatzmärkten sprich die Integration in die Wirtschaft fördern. Alle drei Kreisverbände bilden zusammen das «Comité Norte». Die UNAG ist der einzige Kleinbauernverband des Landes. Der Kleinbauernverband erhält keine staatliche Unterstützung.

 

INPRHU - Instituto de Promoción Humana (Mikro Ebene)

INPRHU ist eine Entwicklungsorganisation mit Sitz in Somoto. 1962 gegründet, ist sie die älteste Nichtregierungsorganisation Nicaraguas. INPRHU setzt sich für die Einhaltung der Menschenrechte sowie für das Wohlergehen von Kindern, Jugendlichen und deren Familien ein. Zusätzlich beschäftigt sie sich mit Genderaspekten, der Ernährungssicherheit und dem Umweltschutz.

 

ISNAYA - Cooperativa de Producción Agroindustrial de Plantas Medicinales ISNAYA R.L. (Mikro Ebene)

ISNAYA ist eine Firma und Stiftung, die Heilpflanzen erzeugt und mit sozialem Anspruch zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der Kleinbauern und Konsumenten vertreibt.