Tansania – verbesserter Zugang zu Gesundheits- und Bildungsdienstleistungen für alle

In Tansania richtet INTERTEAM seinen Fokus speziell auf Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen, damit auch sie einen umfassenden Zugang zu qualitativ guten Gesundheitsdiensten und Bildungsangeboten erhalten. Davon profitieren in der Lake Zone Tausende von Menschen.

 

Menschen mit Beeinträchtigungen und ganz besonders Kinder und Jugendliche haben es in Tansania äusserst schwer. Sie sind häufiger von Armut und Marginalisierung betroffen als alle anderen Gesellschaftsgruppen. Als eine Folge davon haben sie keinen Zugang zu angemessener Gesundheitsversorgung und sind oft auch von der Schul- und weiterführenden Bildung ausgeschlossen. Unter diesen Bedingungen ist es ihnen kaum möglich, aus dem Armutskreislauf auszubrechen und ein Leben in Würde zu führen.

 

Grosse Hindernisse für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen

Gründe für fehlenden oder mangelhaften Zugang zu Gesundheits- und Bildungsdienstleistungen in der Lake Zone Tansanias sind insbesondere:

  • Fehlende Transportmöglichkeiten, besonders in ländlichen, abgelegenen Gebieten
  • Nicht behindertengerechte Infrastruktur (bei Gesundheitszentren oder Schulen)
  • Fehlende finanzielle Ressourcen für langwierige und kostspielige Behandlungen
  • Kein angepasstes Unterrichtsmaterial
  • Mangel an qualifiziertem Personal für die medizinische Betreuung und den Schulunterricht
  • Stigmatisierungen durch Fachpersonal
  • Mangelnde Umsetzung der nationalen Behinderten Policy ACT 2010
  • Keinen Zugang zu Information und Beratung bezüglich Früherkennung und somit Prävention von Behinderungen während der Schwangerschaft und bei Kleinkindern

 

Zum Abbau dieser Hindernisse unterstützt und stärkt INTERTEAM…

…lokale Einrichtungen im Gesundheits- und Bildungsbereich, die ihre Dienstleistungen auf die Bedürfnisse von beeinträchtigten Menschen verbessern und ausbauen.

…lokale Organisationen und Netzwerke, die sich ihrerseits stark für die Anliegen dieser Zielgruppe einsetzen und diese in ihren täglichen Herausforderungen unterstützen; so beispielsweise das neugegründete Konsortium für «Disability Inclusion» (TDIC).

 

INTERTEAM bringt diese Partnerorganisationen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene in einen regelmässigen Austausch; dies schafft ein gemeinsames Bewusstsein und verbessert dank einem einheitlichen, koordinierten Engagement die gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen.

 

So hilft INTERTEAM konkret

  • INTERTEAM-Fachleute bilden das Personal im Gesundheits- und Bildungsbereich weiter (Ergotherapie, Physiotherapie, Medizin, Heilpädagogik, Unterhalt und Technik, Organisationsentwicklung, Management, Finanzen und Informatik).
  • Beispielsweise unterstützt eine Ergotherapeutin von INTERTEAM eine Schule und zwei Gesundheitszentren die Kindern mit Beeinträchtigungen individuelle Therapien und Bildung bieten; zusätzlich ermöglicht INTERTEAM mittels Projektfinanzierung eine adäquate Schulinfrastruktur, Hilfsmittel und finanziert wo nötig medizinische Behandlungen der Kinder.
  • INTERTEAM erhöht die Leistungsfähigkeit von seinen Partnerorganisationen durch Wissensaustausch und mittels Projektfinanzierungsbeiträgen. Das heisst konkret: Mehr Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen haben Zugang zu schulischen und medizinischen Dienstleistungen.
  • INTERTEAM sensibilisiert und setzt sich zusammen mit seinen Partnern für bessere politische und institutionelle Rahmenbedingungen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen ein.

 

Einsatzregion

 

INTERTEAM ist in den Regionen Mwanza, Shinyanga, Kagera, Mara, Simiyu und Geita in der Lake Zone aktiv und in der grössten Stadt Dar es Salaam.

Kontakt

Janneke Compiet

Programmleiterin Tansania

cootanzania(a)interteam.ch

 

Elihuruma Obura

Stellvertreter Landesprogrammleitung

elihuruma(a)interteam.ch


Anschriftsadresse:

INTERTEAM
Development Workers for Cooperation

Capri Point

P.O. Box 2752

Mwanza, TANZANIA

Aktuelle Fachleute in Tansania

Fachperson
Andreas Staubli Zanini

Beruf
Elektroingenieur

Einsatzort
Mwanza

Haupt-Partnerorganisation
Touch Foundation

Einsatzdauer
1. Februar 2015 bis 31. Januar 2018

Fachperson
Anne Kuijs

Beruf
Ergotherapeutin

Einsatzort
Mwanza

Haupt-Partnerorganisation
Mabatini Parish Public Health Office (MPPHO)

Einsatzdauer
1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2017

Fachperson
Judith Zanini

Beruf
Pädagogin

Einsatzort
Mwanza

Haupt-Partnerorganisation
Huruma Special Unit, Mwanza

Einsatzdauer
1. Februar 2015 bis 31. Januar 2018

Fachperson
Yvonne Kaufmann

Beruf
Sozialarbeiterin

Einsatzort
Mwanza

Haupt-Partnerorganisation
Cheka Sana Tanzania

Einsatzdauer
1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2017

Fachperson
Sebastian Zeiter

Beruf
Betriebsökonom, Wirtschaftsinformatiker

Einsatzort
Bukoba

Haupt-Partnerorganisation
Evangelical Lutheran Church in Tanzania (ELCT)

Einsatzdauer
1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2017

Fachperson
Marcel Schneider

Beruf
Diplomierter Ingenieur

Einsatzort
Bukoba

Haupt-Partnerorganisation
Kagera Medical Technical Services (KAMTES)

Einsatzdauer
6. April 2016 bis 31. Oktober 2017

Fachperson
Edgar Dubach

Beruf
Physiotherapeut

Einsatzort
Shirati

Haupt-Partnerorganisation
Shirati KMT Hospital

Einsatzdauer
1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2018

Fachperson
Marisa Ruoss

Beruf
B.A. Geographie, Ethnologie, M.Sc. Metropolitan Studies

Einsatzort
Dar es Salaam

Haupt-Partnerorganisation
Tanzania Water and Sanitation Network (TAWASANET)

Einsatzdauer
1. Oktober 2016 bis 30. September 2019

Fachperson
Florian Stamm

Beruf
Informatiker

Einsatzort
Shirati

Haupt-Partnerorganisation
Shirati KMT Hospital

Einsatzdauer
1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2018

Fachperson
Linda Stamm

Beruf
Umweltwissenschaftlerin

Einsatzort
Shirati

Haupt-Partnerorganisation
Maji Safi Group (MSG)

Einsatzdauer
1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2018

Fachperson
Bea Decoster

Beruf
Physiotherapeutin

Einsatzort
Kayanga

Haupt-Partnerorganisation
Karagwe Community based Rehabilitation Programmes (KCBRP)

Einsatzdauer
1. Februar 2017 bis 31. Januar 2020

Fachperson
Susan Waltisberg

Beruf
Spezialistin in Unternehmensorganisation

Einsatzort
Mwanza

Haupt-Partnerorganisation
Education for better living (EBLI)

Einsatzdauer
23. Januar 2017 bis 30. Juni 2019

 


 

Aktuelle Projekte in Tansania

Projekttitel
TAN - Für eine bessere medizinische und schulische Inklusion

Land
Tansania

Projektort/e
Mwanza, Lake Zone

Projektdauer
2016 - 2017

Projekttitel
TAN - Female Hygiene

Land
Tansania

Projektort/e
Rorya District, Lake Zone

Projektdauer
2016 bis 2018

Projekttitel
TAN - Befähigung junger Mütter für einen erfolgreichen Schulabschluss

Land
Tansania

Projektort/e
Mwanza

Projektdauer
2016 - 2017

Projekttitel
TAN - Cheka Sana Girls and Boys Home

Land
Tansania

Projektort/e
Mwanza

Projektdauer

Projekttitel
TAN - Bessere Betreuung für von häuslicher Gewalt betroffene Kinder

Land
Tansania

Projektort/e
Mwanza

Projektdauer
2015 - 2017

Projekttitel
TAN - Für eine gute Gesundheitsversorgung von Menschen mit Beeinträchtigungen

Land
Tansania

Projektort/e
Sengerema District/ Lake Zone, Tansania

Projektdauer
2016 - 2018

Projekttitel
TAN - Selbstverteidigung für Mädchen (Tatu Tano)

Land
Tansania

Projektort/e
Nshamba/ Muleba Distrikt

Projektdauer
2016 - 2017

Projekttitel
TAN - Self Defense zum Schutz junger Frauen und Mädchen vor sexueller Gewalt

Land
Tansania

Projektort/e
Mwanza

Projektdauer
2015 - 2017



Interessiert an einem Einsatz mit INTERTEAM?

Mit welchen Partnern arbeitet INTERTEAM in Tansania zusammen?

Cluster-Ansatz in Tansania

Die Cluster-Strategie von INTERTEAM

Die Clustergrafik gibt Aufschluss darüber, wie vernetzt INTERTEAM in Tansania arbeitet und welche Organisationen durch INTERTEAM auf welchen Ebenen unterstützt und gestärkt werden. Durch diese breite Intervention entsteht eine nachhaltige

und wirkungsvolle Hilfe zugunsten von Kindern und Jugendlichen mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen.

Partnerorganisationen in Tansania im Überblick

Lokale Partner (mit Kurzbeschreibungen)


TAWASANET - Tanzania Water and Sanitation Network 
(Makro Ebene)
TaWaSaNet ist ein nationales Netzwerk der Zivilbevölkerung, das im Bereich Wasserversorgung und sanitäre Anlagen (WASH) arbeitet. Das Ziel des Netzwerkes ist, für die gesamte Bevölkerung einen gesicherten Zugang zu Trinkwasser und verbesserte hygienische Bedingungen der sanitären Anlagen zu erreichen. Durch die verbesserte Koordination und Vernetzung der tansanischen Mitgliedsorganisationen untereinander und mit anderen Stakeholdern im Bereich WASH sollen politische Lobbyarbeit betrieben, gute Erfahrungen im Bereich der Sensibilisierung zur verbesserten Hygienebedingungen ausgetauscht und nachhaltige Wasserversorgungs- und Sanitätsprogramme implementiert werden.

CCBRT - Comprehensive Community Based Rehabilitation in Tanzania (Makro Ebene)
A locally registered NGO aiming to empower people with disabilities and their families, improve their quality of life, and ensure access to medical and rehabilitative treatment. Committed to preventing disabilities wherever possible. CCBRT is also engaged in extensive maternal and newborn health care activities.

KCBRP - Karagwe Community based Rehabilitation Programmes (Meso Ebene)
Das Programm nahm 2003 in Karagwe seine Tätigkeit auf. Es verfolgt das Ziel, den Gemeinden die Möglichkeit zu bieten, selber Leistungen zu erbringen mit und für Menschen mit Beeinträchtigungen. Der Fokus liegt dabei auf verbessertem Zugang zu Leistungen im Gesundheits-, Bildungs- und Arbeitsbereich für Kinder und junge Erwachsene bis zum Alter von 21 Jahren. Das KCBRP führt ein Rehabilitationszentrum für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen und bietet umfassende medizinische und therapeutische Dienstleitungen an.

ELCT - EVANGELICAL LUTHERAN CHURCH IN TANSANIA (Meso Ebene)
Die ELCT ist die grösste Lutherische Kirche in Afrika und trägt das Gesundheits- und Bildungswesen in Tansania entscheidend mit. Durch das Betreiben von verschiedenen Ausbildungszentren und Universitäten sowie 23 Spitälern und über 140 Gesundheitszentren setzt sie sich für verbesserte Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung ein. Konkret handelt es sich um die ELCT North-Western, mit welcher INTERTEAM zusammenarbeitet.

TDIC - Tanzania Disability Inclusive Consortium (Meso Ebene)
TDIC is a network of organisations in Tanzania which focuses on disability. The objectives of the network are to strengthen capacities of member organisations and stakeholders.

TECDEN - Tanzania Early Childhood Development Network Mwanza Chapter (Meso Ebene)
TECDEN Mwanza Chapter is a network of 80 NOG’s who are making a better start into life for small children. TECDEN ensures that all members work united to promote an approach which aims to en-gender the development of infants and young children and raise the voice of young children for is-sues affecting them and their lives.

Mabatini Parish Public Health Office (Miko Ebene)
The Center is an outreach project of Mabatini Catholic Church. The MPPHO serves one of the most densely populated and lowest-income neighborhoods in Mwanza, Tanzania’s second-largest city.

Huruma School for Children with Disabilities (Miko Ebene)
Die Huruma School ist eine nicht-staatliche Non-profit-Organisation in Mwanza, welche 2009 gegründet wurde. Sie setzt sich dafür ein, dass Kinder mit Beeinträchtigungen eine adäquate Schulausbildung erhalten und so optimal gefördert werden.

Shirati KMT Hospital (Miko Ebene)
Das Regionalspital Shirati Hospital im Norden von Tansanias gilt als eines der ältesten Spitäler des Landes und hat ein Einzugsgebiet von ca. 200’000 Menschen. Das Physiotherapie Departement hat ein spezifisches Outreach Programm, in welchem Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen in den Dörfern identifiziert und an das Spital überwiesen werden. Dies ermöglicht eine frühe medizinische Intervention und bietet vielen Kindern danach die Möglichkeit, eine reguläre Schule zu besuchen.

ACT - Anglican Church Tanzania, Diocese of Lweru (Miko Ebene)
The community based rehabilitation project of the ACT, Lweru Diocese has been supporting children and youth with disabilties since 2012.

CHAWATA Mwanza (Miko Ebene)
Chawata is an abbreviation of “Chema cha Walemavu Tanzania” (Organisation of people with disabilities). Chawata Mwanza works to ensure that a person with a disability is able to lead a self-reliant life. The main objective is to strengthen the voice of people with disabilities in order to advocate their basic rights and to get equal opportunities in society.

Cheka Sana Tanzania (Miko Ebene)
Cheka Sana Tanzania (früher Caretakers of the Environment of Tanzania - COET) verfolgt das Ziel, die Anzahl auf den tansanischen Strassen lebende und/oder arbeitende Kinder zu reduzieren. Cheka Sana Tanzania unterstützt sie und ihre Familien unter anderem dabei, eine stabile Beziehung aufzubauen und ihnen so ein Aufwachsen in Sicherheit zu ermöglichen.

MSG - Maji Safi Group (Miko Ebene)
Die Maji Safi Group (MSG) ist eine NGO, die sich für die Verbesserung der gesundheitlichen Situation der lokalen Bevölkerung in besonders abgelegenen Gebieten im Norden Tansanias einsetzt. Dabei arbeitet MSG mit Kindern, Jugendlichen und Frauen der Dorfgemeinschaften zusammen, um sie für eine bessere Hygiene (sauberes Wasser, sanitäre Einrichtungen, Abwasser-entsorgung) und Gesundheitsprävention zu sensibilisieren und zu mobilisieren (Community Empowerment).

Foundation Karibu Tanzania (Miko Ebene)
FKT is a non-governmental organisation in Mwanza with the vision to enable a society in which every child is safe at home and enjoys their rights. The mission is to eradicate Child Domestic Violence and advocate for children’s rights in Tanzania.

EBLI - Education for Better Living (Miko Ebene)
EBLI is a non-governmental organisation that aims to reduce the rate of school dropout of young mothers due to pregnancy. The organisation empowers these women so that they are able to finish their secondary degree and gain capacity for (self-)employment.

Kwa Wazee (Miko Ebene)
Kwa Wazee is a non profit organisation based in Nshamba. The Tatu Tano groups are support groups for children with HIV and children who live with their grandparents.

Cedar Foundation (Miko Ebene)
Cedar Foundation’s mission is to help communities so they are able to help themselves across multi-ple secotrs reaching from health and education to the empowerment of women and entrepreneurs.

Butimba Kituo cha ndugu wadogo (Mikro Ebene)
In 2012, the Butimba Parish Montessori Preschool, opened a Special Education Classroom in their general preschool. The classroom provides free education for recreational services to students with hearing impairments, cerebral palsy, and/or other development delays.

Touch Foundation 
Die Touch Foundation ist eine nicht-staatliche Nonprofit-Organisation in Tansania, welche 2004 gegründet wurde. Sie setzt sich für die Stärkung des tansanischen Gesundheitswesens durch ein „Treat and Train“-Programm ein. Damit soll eine höhere Zuverlässigkeit der Spitalversorgung erreicht werden.

KAMTES - Kagera Medical Technical Services
KAMTES ist eine Organisation der Evangelical Lutheran Church in Tansania (ELCT), die das Ziel verfolgt, den Zustand der gebäude- und medizintechnischen Einrichtungen in den Krankenhäusern der Region Kagera zu verbessern sowie die Funktionsfähigkeit nachhaltig sicherzustellen. Der Ausfall von lebenswichtigen Einrichtungen soll dadurch verhindert und davon abhängige medizinische Behandlungen gewährleistet werden. Im Mittelpunkt stehen regelmässige Wartungen, Instandhaltungen, Reparaturen sowie ein die Sicherstellung eines Bereitschaftsdienstes bei Ausfall von wichtigen Komponenten.

so erreichen Sie uns

INTERTEAM Luzern
Unter-Geissenstein 10/12
CH-6005 Luzern
Telefon: +41 41 360 67 22
Telefax: +41 41 361 05 80
info(at)interteam.ch

unsere bankverbindungen

Spendenkonto: PC 60-22054-2

IBAN: CH37 0900 0000 6002 2054 2

Swift: POFICHBE

 

Vermerk: "Spende für..."

besuchen sie uns auf

 

  

 

Newsletter Anmeldung

© Interteam Luzern | Impressum