Friedensarbeit in Kolumbien

Papst Franziskus besucht INTERTEAM-Projekte in cartagena

Auf seiner Reise durch Kolumbien besuchte Papst Franziskus in Cartagena Werke von Jugendlichen, die in einem INTERTEAM-Projekt der Fachperson Tony Zuber entstanden sind. Die gemalten Werke wurden an einem Jugendfestival während der Friedenswoche in Cartagena präsentiert. Das Festival gibt Kindern Kolumbiens eine Stimme und dient im Rahmen der aktuellen Friedensentwicklung der Sensibilisierung für politische Partizipation.

Seit dem 6. September ist Papst Franziskus in Kolumbien. Er nährt die Hoffnung auf einen dauerhaften und stabilen Frieden in dem seit 50 Jahren vom Bürgerkrieg gebeutelten Land. Doch der Weg dahin ist noch lang. So wird seit 30 Jahren landesweit jährlich eine Friedenswoche durchgeführt. In dieser Woche finden verschiedene Aktivitäten statt, welche die Gesellschaft für einen dauerhaften Frieden sensibilisieren. Zudem wird auf diesem Weg friedlich Druck auf die Regierung ausgeübt, dass diese den Frieden politisch vorantreibt.

 

INTERTEAM-Jugendfestival mit hohem Besuch

In Rahmen dieser Friedenswoche hat die INTERTEAM-Fachperson Tony Zuber 2011 ein Jugendfestival mitinitiiert. Seither leisten an diesem Festival jährlich bis zu 1‘500 Jugendliche aus Cartagena einen kreativen Beitrag zu politischen Themen. In dieser bereits siebten Ausführung des Jugendfestivals haben die Kinder und Jugendlichen aus INTERTEAM-Projekten für den Papstbesuch am 10. September diverse Aktivitäten vorbereitet: Graffitis, Theater, Musik mit Upcycling-Instrumenten und gemalte Bilder zu Themen wie Hoffnung, Gerechtigkeit, Wiederversöhnung, Natur und Armut. Diese werden in Galerien ausgestellt, an Veranstaltungen im Rahmen des Papstbesuches aufgeführt und einer Delegation des Papstes gezeigt. Dadurch erhält die Jugend Kolumbiens eine Stimme im öffentlichem Raum.

 

Ein Buch für den Papst

Das Highlight der Woche wurde von den Kindern und Jugendlichen aus dem INTERTEAM-Projekt mit Spannung erwartet: Ihre gesammelten Werke des Jugendfestivals wurden zu einem Buch gebunden und gestern dem Papst persönlich überreicht.

Dank dem Organisationspsychologen Tony Zuber werden regionale Friedensentwicklungs-programme gestärkt und so einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Friedens-abkommens in Kolumbien geleistet.

 

Zum Einsatz der Fachperson Tony Zuber >